2 back_edited.jpg

Wozu wird an der Justus-Liebig-Universität in Gießen geforscht? Welche Themen werden in den unterschiedlichen Instituten und Fachbereichen verhandelt? Research LAB, der Forschungs-Podcast, stellt in jeder Folge zwei unterschiedliche Forscherinnen und Forscher und ihre Projekte vor. Es geht um Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Ansichten und wissenschaftlichen Methoden: darum, was es heißt, über die Grenzen der eigenen Disziplin ins Gespräch zu kommen. Die Podcastfolgen sind also für sich genommen selbst kleine wissenschaftliche Experimente, kleine Laborsituationen, in denen zwei Positionen aufeinander reagieren. Was dabei herauskommt, ist mal erhellend und mal lustig, mal überraschend und mal kritisch. Immer aber bieten sich ungewohnte Einblicke in die unterschiedlichen Forschungsvorhaben an der JLU. Herzlich willkommen im Research LAB!

Research Lab ist ein Forschungspodcast von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft, in Kooperation mit dem Kultur- und Veranstaltungsmanagement der JLU Gießen. Konzipiert und erarbeitet von Nicolas Gerling, René Alejandro Huari Mateus, Jamila Hutchinson, Martha Oelschläger, Svenja Polonji, Naomi Royer, Felix Schwarzrock, Henriette Seier, Leila Suhrab, Cornelia Walter und Elisabeth Weißgärber Crespo im Seminar „Listening Across“ von Bernhard Siebert.

Ein herzlicher Dank geht an die wissenschaftlichen Hilfskräfte, ohne die dieser Podcast nicht zustande gekommen wäre, also an Antonia Alessia Virginia Beeskow, Laurenz Raschke und Jannis Wulle. Danke an Marko Karo für die Beratung bei der ersten Idee sowie an Martina Bork und Elisabeth Düring für die Betreuung von Seiten des Kultur- und Veranstaltungsmanagement der JLU Gießen.

podcast

discuss

comment

share

ask

research.lab