top of page

Das Monströse und das Theater

Das Monströse und das Theater – Inszenierungen monströser Körper und Ordnungen

 

Internationale Tagung mit Beiträgen aus Wissenschaft und Kunst

Direkt zum Podcast

 

Ob die grotesk-monströsen Tänze der sich selbst als Hexe bezeichnenden Valeska Gert, die monströsen Collagen und Gendernormen sprengenden Selbstinszenierungen Claude Cahuns, die Tier-Mensch-Montagen einer Frida Kahlo oder die tausend blutigen Tode der berühmten Paula Maxa im Théâtre du Grand Guignol in Paris – die historischen Avantgarden sind durchzogen von Inszenierungen monströser Körper und Ordnungen. Heute wiederum touren die durchaus als monströs beschreibbaren Inszenierungen von Eisa Jocson, Rébecca Chaillon, Susanne Kennedy und Florentina Holzinger durch Europa und faszinieren das Publikum – teilweise mittels ähnlicher Strategien, wie ihre Kolleg:innen aus den historischen Avantgarden sie nutzten, teilweise mittels ganz neuer. Im Rahmen der Tagung Das Monströse und das Theater – Inszenierungen monströser Körper und Ordnungen werden Künstler:innen und Wissenschaftler:innen dazu eingeladen, sich mit dem Phänomen des Monströsen in Historie und/oder Gegenwart zu beschäftigen. Dabei wird es deutsche und englische Beiträge sowohl zu monströsen Ordnungen als auch zur Inszenierung monströser Körper geben.

 

Termine und Ort:

11.-13.04.2024 Georg-Büchner-Saal in der Alten Universitätsbibliothek, Bismarckstraße 37, 35390 Gießen

Programm:

Donnerstag // Thursday 11.04.2024 INSZENIERUNGEN MONSTRÖSER KÖRPER // THE MISE-EN-SCÈNE OF MONSTROUS BODIES

Keynote I:

Dr. Birgit Stammberger „Das Monströse gibt es nicht. Wissenskulturelle und queerfeministische Überlegungen zu Grenzfiguren der Nicht-Binarität“

Panel I: 

Marie Simons „Breaking the Mould. Building Bodies between Gender Conformity and Monstrosity“

Prof. Dr. Jens Roselt „Kleid frisst Frau – Monströse Kostüme im Theater“ 

Friday 12.04.2024 DIE DE-MONTAGE DES MONSTRÖSEN // THE DE-CONSTRUCTION OF THE MONSTROUS

Keynote II:

Prof. Michael Chemers „CALL THE WOLF! Rhineland Werewolf Trials and their Theatrical Legacies”

Panel II:

Meriam Bousselmi „LE SOUTENEUR NATUREL DES JUGEURS – Staging the Monstrosity of the Norm“

Prof. Analola Santana „From Monster to Freak: A Latin American Genealogy of Corporeal Difference”

 

Panel III:

Dr. Ekaterina Trachsel „The De-Montage of Femininity as a Monstrous Practice“

Dr. des. Eva Döhne „Medusa, die Figur aus dem Draußen mit dem klingenden Körper und die (Un)darstellbarkeit der Frau“

Panel IV:

Dr. Livia Piazza „To Open the Shut Eyes of the Corpse. Performing Resurrections”

Prof. Dr. Xavier Le Roy „Where are the monsters?” (lecture performance) 

 

Samstag // Saturday 13.04.2024 MONSTRÖSE ORDNUNGEN – MONSTROUS ORDERS

Keynote III:

Prof. Dr. Susanne Foellmer „ ‚Hier gibt’s nur Monster.‘ Vom theatralen Entbergen des nicht-mehr-soVerborgenen in aktuellen politischen Kontexten“

Panel V: 

Dr. Martina Ruhsam „Aneignung als Austreibung: Claire Vivianne Sobottkes Performance Velvet als eine feministische Praxis des Fremdwerdens“ Prof. Dr. Gerald Siegmund „Monstrous Imagination: Denis Diderot and the Body of the Actor”

 

Beitragende:

Prof. Michael Chemers (director THE CENTER FOR MONSTER STUDIES at UC Santa Cruz (USA)), Prof. Dr. Susanne Foellmer (Coventry Univsersity (UK)), Dr. Birgit Stammberger (Universität zu Lübeck), Meriam Bousselmi (Universität Hildesheim), Dr. des. Eva Doehne (Goethe Universität Frankfurt a.M.), Dr. Livia Piazza (JLU Gießen), Prof. Dr. Jens Roselt (Universität Hildesheim), Prof. Dr. Xavier Le Roy (JLU Gießen), Dr. Martina Ruhsam (JLU Gießen), Prof. Analola Santana (Dartmouth College (USA)), Prof. Dr. Gerald Siegmund (JLU Gießen), Marie Simons (freie Wissenschaftlerin, Künstlerin und Autorin), Dr. Ekaterina Trachsel (JLU Gießen).

Gefördert von der Hessischen Theaterakademie

Vielen Dank an die Teilnehmenden des praktischen Kurses "Podcastproduktion 'Das Monströse und das Theater' im Sommersemester 2024. Schnitt, Mix und Klanggestaltung:

Wanda Berger, Joana de Godoy Ferraz, Isidora Gazmuri Donoso, Zuzanna Olczyk, Donia Sbika, Pao-Chang Tsai

mit Unterstützung von Antonia Beeskow.

Monster Podcast
bottom of page